Aufgrund der hohen Nachfrage wird es für unser aktulles Stück Tannöd noch einen Zusatztermin am 3. März 2018 geben.

Karten können dafür wie üblich im Dachtheater Haus Steinstraße reserviert werden. Mehr Details...

Das Sommerstück 2009

(Les Femmes savantes, 1672)

Chrysale, geliebter Bruder, harmoniebedürftiger Ehemann und wohlwollender Vater, hat es mit seiner Sippe nicht gerade leicht. Seine dominante Ehefrau Philaminte, seine eigenwillige Schwester und auch seine älteste Tochter haben sich gänzlich der Wissenschaft und Poesie verschrieben. Sie achten nun tagein, tagaus auf korrekte Semantik, Grammatik und Orthographie, sowie den höchsten intellektuellen Anspruch im Gespräch. Trissotin, der Hausdichter, erfüllt die Erwartungen der „gelehrten Frauen“ mit größter Hingabe und ist ihnen der liebste Gast im Hause.

Chrysale selbst, sein Bruder und seine jüngste Tochter Henriette, sind hingegen eher peinlich berührt, wenn der Möchtegern-Literat zum nächsten unpassenden Vers ausholt und seine weiblichen Fans vor Entzücken jauchzen. Henriette interessiert sich von je her wenig für Poesie und wünscht sich nichts sehnlicher als mit ihrem geliebten Clitandre die Ehe zu schließen, um eine Familie zu gründen.

Clitandre sucht nun bei den verschiedensten Familienmitgliedern Unterstützung für seine Hochzeit mit Henriette und kann nach einigen unerwarteten Begebenheiten schließlich auf Chrysale, den Brautvater und auch auf den Onkel hoffen.

Doch in diesem Hause genügt des Vaters Wort nicht, schon gar nicht, wenn Philaminte längst entschieden hat, Henriette mit dem Schöngeist Trissotin zu vermählen. Die Situation im Hause droht zu eskalieren, als Chrysale nicht wie gewohnt klein bei gibt, sondern offen gegen die Anweisungen seiner Philaminte rebelliert, oder zumindest fast, oder zumindest ein bisschen...

Erleben Sie diese wortwitzige, spritzige und abwechslungsreiche Komödie, die doch soviel Wahres in sich birgt...

Besetzung:

Zurück